Ein Beispiel gelebter Kundenorientierung

17.12.2014

Kundenorientierung im technischen Kontext ist eines meiner zentralen Seminarthemen. Deshalb ist es mir immer ein großes Anliegen, selbst erlebte Beispiele aus der Praxis hier zu veröffentlichen.
Wie etwa bei einem kürzlichen Kauf eines Notebooks. Gemäß meinen Anforderungen an die Leistungen des Gerätes, bin ich über eine populäre Preis-Vergleichs-Plattform auf der Website des Online-Shops ElectronicShop24 gelandet. Notebook wurde bestellt und umgehend geliefert – jedoch war bei der Inbetriebnahme der Ärger sehr groß. Statt der im Vergleichsportal angegebenen 1-TB-Festplatte verfügte der Rechner nur über die Hälfte der Speicherkapazität.
Bei genauerer Recherche und nach Rücksprache mit den Onlineshop kam ich der Ursache auf die Spur – die Leistungsangaben waren im Onlineshop völlig korrekt angeführt, der Fehlerteufel hat sich in der Redaktion des Vergleichsportals eingeschlichen.
Da es sich um einen B2B-Verkauf handelte und der Fehler eindeutig nicht beim Onlineshop lag, schien ich nun auf dem Gerät “sitzen zu bleiben”. Weit gefehlt – ich hatte die Kundenorientierung des Onlineshops unterschätzt.

Überraschendes Angebot

Folgendes Angebot hat mich verblüfft: Da der Hauptlieferant das mittlerweile verwendete Notebook nicht mehr zurücknahm, wurde ich von ElectronicShop24 gebeten, den Rechner zurückzusenden, damit die Techniker ein kostenloses Upgrade der Festplatte von 500 GB auf 1TB vornehmen könnten.
Gesagt, getan! Trotz Versandzeiten wurde das Upgrade und der Rückversand binnen weniger Tage abgewickelt. Respekt!

Dieses Beispiel bestätigt wieder einmal, dass sich eine tragfähige Kunden-Lieferanten-Beziehung vor allem dann als positiv erweist, wenn bewiesen wird, wie mit auftretenden Problemen oder Einwänden umgegangen wird.

Kommentare

Nicht nur die Technik entscheidet - Kundenorientierung nach wie vor gefragt »

03.06.2014

Durch eine zusätzliche Tätigkeit im Bereich der Erneuerbaren Energie bin ich nun in der Situation, nicht mehr ausschließlich als Anbieter von Dienstleistungen aufzutreten, sondern diese nun nach einer Vorselektion auch anzukaufen. Großteils handelt es sich dabei um Anbieter von technischen Produkten. Für mich ist dieser Wechsel gleichzeitig äußerst spannend und überraschend, wie Anbieter in dieser Situation agieren. Da ich mich selbst in Seminaren sehr viel mit dem Thema Kundenorientierung in der Technik auseinandersetze, habe ich natürlich ein ganz besonderes Auge auf das Verhalten dieser Anbieter.

Kommentare

Erneuerbare Energie verständlich erklärt

27.05.2014

Es ist immer wieder spannend, welche kreativen Zugänge es gibt, technische Inhalte verständlich zu vermitteln. Als ein sehr gutes Beispiel dafür sei aus dem Bereich der Erneuerbaren Energie die Ausstellung Erlebnis Energie im Fuchspalast in St. Veit/Glan erwähnt. Hier werden dem Besucher multimedial und interaktiv die Möglichkeiten und Chancen von Erneuerbarer Energie näher gebracht. Auf mehrere überdimensionalen Touch-Screens werden die unterschiedlichen Arten verständlich präsentiert, der Ausstellungsbesucher kann das erlernte Wissen auch direkt umsetzen und spielerisch z. B. eine virtuelle Elektrizitätsversorgung errichten. Geeignet ist die Ausstellung übrigens sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene.

Kommentare

Workshopempfehlung: Technische Fotografie und Bildbearbeitung

01.04.2014

Heute möchte ich einen spannenden Workshop eines Netzwerkpartners all jenen ans Herz legen, die sich mit dem Thema “Technische Fotografie und Bildbearbeitung”

Der Zwei-Tages-Workshop “Technische Fotografie und Bildbearbeitung” am 3. und 4. Juni 2014 vermittelt die Grundlagen der Technischen Fotografie und die praktische Umsetzung unter Real-Bedingungen im Technischen Museum Wien sowie die Nachbearbeitung der Fotos mit Adobe Photoshop.

Die Teilnehmer erstellen Fotos gemäß ihrer firmenspezifischer Anforderungen und mit ihrer vorhandenen Ausstattung. Der Workshopleiter geht auf das Fotografieren mit Spiegelreflexkamera, Kompaktkamera und Handykamera/iPhone ein.

Fehlerkorrekturen und Problemlösungen werden im Detail besprochen und unter Anleitung des Workshopleiters von den TeilnehmerInnen in einem Praxisteil selbst durchgeführt sowie durch allgemein verständliche theoretische Erklärungen unterstützt.

Für weitere Informationen siehe: www.text-it.at

Anmeldungen per E-Mail an: workshops@text-it.at oder telefonisch unter: 01 / 802 27 17 oder 0676/583 71 34

Kommentare

Berufliches und Privates: Wenn Abschalten nicht mehr möglich ist »

27.03.2014

Cristina Riesen ist General Manager Europe von Evernote. Dies ist eine Software- und Webanwendung, die das Sammeln, Ordnen und Finden von Notizen, Dokumenten und Fotos in verschiedenen Formaten unterstützt.

In einem Interview anlässlich der ceBIT propagiert die Managerin die Vorteile der Software:

Kommentare

« Älter

Am Ball bleiben

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Tipps aus der Praxis und aktuellen Terminen:



Mehr Info »